Wie der Erstkontakt mit außerirdischer Intelligenz ablaufen könnte

© Peter Kirschner/Fotolia.com

Wie der Erstkontakt mit außerirdischer Intelligenz ablaufen könnte

Wie können wir uns außerirdische Zivilisationen vorstellen? Können wir mit ihnen kommunizieren? Und könnte das gefährlich für die Menschheit sein?

Dazu forschen die Soziologen Prof. Dr. Michael Schetsche und Dr. Andreas Anton aus Freiburg schon seit vielen Jahren. Jetzt haben sie eine umfangreiche Analyse vorgelegt, was mit der Erde und ihren Bewohnern geschehen könnte, wenn tatsächlich einmal Kontakt zu außerirdischen Intelligenzen hergestellt würde.

Beunruhigende Prognose

Die Studie prognostiziert die Auswirkungen von drei unterschiedlichen Kontaktszenarien: Ein Fernkontakt via Radiowellen, der Fund eines außerirdischen Objekts in der Nähe der Erde und die direkte Begegnung mit einer fremden Intelligenz (sei sie organischer oder technologischer Natur). Das generelle Ergebnis der durchgeführten Szenarioanalyse ist beunruhigend:

Ein solcher Kontakt könnte schwerwiegende Konsequenzen für die Menschheit haben: Neben unmittelbaren wissenschaftlichen und weltanschaulichen Konsequenzen muss mit vielfältigen politischen und ökonomischen Verwerfungen auf der Erde gerechnet werden. Die Folgen dürften nicht zuletzt deshalb so dramatisch ausfallen, weil die Menschheit auf den Kontakt mit einer außerirdischen Zivilisation denkbar schlecht vorbereitet ist.

Untersucht wird deshalb auch, wie eine kulturelle Vorbereitung auf ein solches Kontaktereignis aussehen könnte. Nachzulesen sind alle Ergebnisse der Untersuchung im Buch „Die Gesellschaft der Außerirdischen. Einführung in die Exosoziologie“, das jetzt bei Springer VS erschienen ist.

via positiv-magazin

Ein Kommentar zu “Wie der Erstkontakt mit außerirdischer Intelligenz ablaufen könnte”

  1. Avatar J.Fdez sagt:

    Im Bezug auf den letzten Punkt: Direkter Begegnung mit eine Außerirdische Intelligenz.
    Ich weiß ich werde als zu optimistisch beurteilt, aber wenn so eine Hominide Zivilisation tatsächlich es bis zu uns geschaffen hat (anders herum ist im Moment nicht einmal denkbar), hat nicht nur eine weiter entwickelte Technologie und Wissenschaftstand sondern auch eine wesentlich längere Evolutionsprozesse hinter sich.
    Damit sind bei den Individuen dieser Hominide Spezies mit große Wahrscheinlichkeit viel ausgeprägte „menschliche Werte vorhanden (gemeint sind Güte, Warmherzigkeit etc.) “ als bei den aktuellen Homo sapiens

Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulares nehme ich Ihre Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Ihr Kommentar ist öffentlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *