Beiträge mit dem Tag: "steuern"

Finanztipps für Frischvermählte

Freude teilen und gemeinsam sparen

Rund 400.000 Eheschließungen gibt es jährlich in Deutschland. Natürlich sollte das Fundament der Gemeinsamkeit nicht auf wirtschaftlichen Interessen beruhen, ein finanzielles Zubrot dürfte aber gerade nach der meist kostspieligen Hochzeitsfeier für Erleichterung sorgen. In diesem Ratgeber fassen wir deshalb für Sie die besten Spartipps zusammen. Ehegattensplitting Selten ist der Verdienst von Ehepartnern identisch, daher sollte […]

12345
Loading...Loading...

Schenken und Vererben – Das sollten Sie wissen!

Steuerrecht

Vertraut man aktuellen Statistiken, geht es den Deutschen so gut wie nie zuvor. Stolze zwölf Billionen Euro an Immobilien- und Geldvermögen besitzen die privaten Haushalte. Natürlich möchte man dieses möglichst steuerfrei an die nächste Generation weitergeben. Freibeträge erneut in Anspruch nehmen Grundsätzlich sind sowohl Schenkungen als auch Erbschaften steuerpflichtig, sobald sie die jeweiligen Freibeträge überschreiten.

12345
Loading...Loading...

Wichtig: Verlängerte Frist für Steuererklärung beachten!

Stichtag: 30. September

Für alle, die im Mai dieses Jahres eine Fristverlängerung für die Steuererklärung beantragt haben, ist morgen am 30. September 2016 der Stichtag für die Abgabe. Eine Verlängerung darüber hinaus ist noch über die Beauftragung eines Steuerberaters oder Lohnsteuerhilfevereins möglich. Für wen gilt die längere Frist?

12345
Loading...Loading...

Steuern: Renovierungskosten

Nicht alles auf einmal

Gehen Sie auch manchmal durch Ihr Haus und denken sich: Hier müsste was gemacht werden? Die Fliesen im Badezimmer. Den Dachboden ausbauen. Oder die Außendämmung. Und am besten alles auf einmal? „Lieber nicht…“, sagt da nicht nur Ihr Lebenspartner. Auch aus steuerlicher Sicht ist es ratsam. Vermieter sollten die Abgrenzung von Herstellungskosten und Erhaltungsaufwand kennen.

12345
Loading...Loading...

Mit dieser Nummer gibt es weiterhin Kindergeld

Wichtige Änderungen ab 2016

Kinder kosten ein kleines Vermögen, das wissen Eltern nur zu gut. Wer nächstes Jahr weiterhin Kindergeld erhalten möchte, muss bei seiner Familienkasse sowohl die eigene als auch die Steuer-Identifikationsnummer des Kindes angeben. Dadurch soll sichergestellt werden, dass es nicht zu Doppelzahlungen kommt. Ab dem 1.

12345
Loading...Loading...

Alte Freistellungsaufträge werden ungültig

Wir informieren!

Im nächsten Jahr werden viele Freistellungsaufträge nicht mehr gelten, weil den Banken eine wichtige Information fehlt. Wer seine Kapitalgewinne vor dem Finanzamt sichern will, sollte jetzt aktiv werden. Wer ist davon betroffen? Bankkunden, die vor dem Jahr 2011 einen unbefristeten Freistellungsauftrag erteilt haben, sind davon betroffen.

12345
Loading...Loading...