Es geht schon wieder los!

©Schlegel

Es geht schon wieder los!

Wie die Zeit vergeht… Irgendwie habe ich das Gefühl, es war gerade erst Fußballweltmeisterschaft. Aber nein, sämtliche Nachrichten, Plakatwände, Fernsehspots, Verkaufsstände in Supermärkten & Co können es nicht leugnen: Es sind schon wieder vier Jahre vorbei und die nächste WM steht in den Startlöchern.

Haben Sie einen heißen Tipp, wer dieses Mal den begehrten Titel holt? In unserer Abteilung gehen die Meinungen auseinander. Natürlich drücken wir alle der deutschen Mannschaft die Daumen, sind aber nach den bisherigen Leistungen nicht ganz so sicher, ob es mit der Titelverteidigung klappen wird. Auch Spanien und Brasilien stehen bei uns oben auf der Liste der Teams, denen wir den Pokalgewinn zutrauen. Wir sind sehr gespannt, wie es ausgehen wird.

Ich muss es leider zugeben: Ich bin nicht so der ganz große Fußballfan. Auch wenn ich in jüngeren Jahren jedes Wochenende mit meinem Bruder auf dem Fußballplatz stand, um ihn als große Schwester tatkräftig zu unterstützen und ihm zuzujubeln – so ganz ist die Fußball-Begeisterung nie auf mich übergesprungen. Ich bin eher der typische EM-WM-Fan. Wenn es langsam wieder wärmer wird, der Sommer näher kommt und sich die Nachrichten über die WM und die verschiedenen Mannschaften mehren, schalte ich das Autoradio dann natürlich doch nicht aus und lausche den neusten Nachrichten.

Sturm auf schwedisches Möbelhaus

Zugegebenermaßen dauert es bei mir meistens den Großteil der Vorrundenzeit bis der Funke langsam überspringt. Ich vermute aber, das geht nicht nur mir so. Vor ein paar Jahren hatte ich mal die Idee, während eines deutschen WM Spieles nach Arbeitsschluss bei einem großen schwedischen Möbelhaus ganz in Ruhe bummeln und shoppen zu gehen. Ich dachte, der Großteil der Bevölkerung würde vor dem Fernseher sitzen. Diese Idee hatten aber wohl noch ein paar andere Menschen. Es sind wohl doch nicht alle so fußballverrückt, wie ich immer vermutete. Der Laden war dermaßen überfüllt, dass ich dachte, es wäre ein langer Adventssamstag. Es war so voll, dass ich beim Anblick der langen Warteschlangen an den Kassen das obligatorische Hot-Dog-Paket und die Großpackung Teelichter zurücklegte und schnell das Weite suchte.

Sammelwut und Tausch-Deals

Die jetzt startende WM wird mich allerdings ohnehin mehr beschäftigen als in den vergangenen Jahren. Unser Nachwuchs ist dieses Mal voll dabei. Ich hatte gehofft, nochmal ohne Sammelkarten und Album auszukommen, aber die Schulklasse hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Letzte Woche klagte mir ein völlig verzweifeltes Kind, dass alle Mitschüler ein Sammelalbum des örtlichen roten Supermarktes haben, nur unser Kind nicht. So etwas kann man seinem Kind natürlich nicht antun. Also auf zum Supermarkt. Zum Glück haben wir noch ein Album und ein paar Sammelkarten ergattert. Nur ein paar Tage später waren dann schon alle Karten restlos vergriffen in unserem Markt. Zum Glück wird in der Schule eifrig getauscht und gefeilscht. Sehr spannend zu sehen, welche Deals da schon bei den Kleinen gemacht werden. Nun kennt mein Kind Namen, Geburtstage und Länderspielteilnahmen der kompletten Mannschaft fast auswendig, während ich froh bin, wenn mir wenigstens ein paar der Spielernamen bekannt vorkommen. Da gibt es also noch etwas Aufholbedarf seitens der Mama.

Alternativprogramm

Es ist schon eine schöne Sache so eine Fußballweltmeisterschaft. Sie bringt etwas Abwechslung in den Alltag, im Aufzug hat man für vier Wochen immer ein Gesprächsthema und wenn das Wetter mit macht, ist es schon ein Erlebnis in netter Runde in einem Biergarten zu sitzen und ein spannendes Spiel zu verfolgen.

Aber es gibt auch sehr angenehme Alternativen zum Fußball! Wie wäre es nach einem heißen Arbeitstag zum Beispiel mit einem Besuch im Freibad? Vielleicht kommt auch Ihr neuer Lieblingsfilm im Open-Air-Kino oder im Park Ihrer Stadt gibt es ein Sommerfest mit einem tollen Programm? Ich habe mir zum Beispiel fest vorgenommen, an einem Abend mit Deutschlandspiel den Fernseher auszulassen und den Sonnenuntergang am Mainufer mit einem guten Buch und einem leckeren Drink zu genießen. Vielleicht ziemlich alleine, vielleicht aber auch mit vielen anderen – je nachdem wie schnell der WM-Funke dieses Mal auf die Menschen überspringt.

Ein Kommentar zu “Es geht schon wieder los!”

  1. Blum sagt:

    Da ja immer gesagt wird, dass alles Nationale in die Katastrophe führt und ich auch nicht Rassistisch sein will, sehe ich mir “Die Mannschaft”, die sie uns als unsere Nationalmannschaft verkaufen wollen, neutral an und freue mich über schöne Tore, wer immer die in der Welt schießt. Ich hoffe Russland hat sich gut vorbereitet und ist ein guter Gastgeber. Meine Deutschlandfähnchen lasse ich auch weg von Auto, ich will mich ja nicht zum Kommerz Idioten machen, da man den Begriff Nationalmannschaft aus Werbezwecken abgeschafft hat, ist dieser Internationale Vergleich ja auch widersinnig.

Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulares nehme ich Ihre Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Ihr Kommentar ist öffentlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *