Willkommen
in der Worksite­Community


jetzt mitreden

Startseite Community WorksiteNews, -Events, -Webinare Die Briten wollen nach Deutschland

Thema: Die Briten wollen nach Deutschland


  • André Mengel
    Verwalter

    Rang 5

    Nach dem Brexit-Votum wollen rund 600.000 Briten das Land verlassen und ihre Karriere in einem anderen europäischen Staat fortsetzen. Das ergab eine Umfrage des Karriereportals Stepstone. Überraschend ist auch, dass 44 Prozent der potentiellen Auswanderer Deutschland als ihr gewünschtes Zielland angegeben haben – gefolgt von Frankreich und Spanien.

    [See the full post at: https://www.worksitenews.de/die-briten-wollen-nach-deutschland-3441]


  • Dieter
    (nicht registrierter Nutzer)

    Die briten haben schon gemerkt dass sie sich ins eigene fleisch geschnitten haben. D profitiert am ende doch vom brexit. Bald werden sich die schotten von England abschotten und mit der EU ueber eine mitgliedschaft verhandeln. Die EU wird sich davon erholen. Die Kaesekoepfe haben uns Jetzt mal gezeigt Wie Europa geht und die froesche werdens genauso machen. (Kaesekoepfe und froesche war nicht boese gemeint :-))

    12345
    Loading...Loading...

    Horst
    (nicht registrierter Nutzer)

    Leider haben es die Briten richtig gemacht, der EU-Idee geht das Licht aus. Und damit hat die USA oder Putin nichts zu tun, wir machen das ganz alleine: ökonomisch hat sich die Lage in Griechenland, Italien, Spanien…nicht verbessert (Deutschland lebt in einer ganz anderen Traum-Welt), die Bombe wurde nur mit ein Paar Euroscheinen zugedeckt. Und die Netto-zahler zahlen weiter schön in die Kasse, aus der im Osten Maschinen aus China gekauft werden. Damit hat niemand gerechnet wenn man die EU-Unterstützung für Investitionen und Infrastruktur einrichtete – jeder dachte, das Geld geht in den Osten aber wird für unsere Produkte ausgegeben. Leider nicht.
    Die EU ist dabei so verschieden, von den kulturellen Werten zu schweigen, aber auch die materiellen Werte werden nach 20 Jahren nicht einheitlich angesen, was auch klar ist, denn einer bekommt für seine Arbeit 8000 im Monat, der andere 800. Das, was in Deutschland als klägliches Taschengeld bewertet wird, ist im Osten der EU ein solider Monatslohn. Das Geld, das in Osterreich den Migranten monatlich zugewiesen wird, ist mehr als die Leute in der Slowakei oder Ungarn im Schnitt verdienen.
    Die EU nimmt ökonomische Migranten aus der ganzen Welt rein, fischt sie direkt vor der Lybischen Küste. Und zu Hause wird vorgegaukelt es geht um Kriegsflüchtlinge aus Syrien. Wie kann man also der Politik, die so etwas tut, trauen? Die Argumente, die dafür verwendet werden, sind lächerlich. Jeder Terrorist wird als “geistlich krank” eingestuft, um nicht das eigentliche Problem anzugehen.
    Usw. usw….

    12345
    Loading...Loading...

    Sven
    (nicht registrierter Nutzer)

    Ostfriesen haben auch eine andere Identität als die Rheinländer, Schwaben anders als Franken und der regionale Unterschiede macht unser Land erst Bund deswegen ist das Quatsch das Bayern anders tickt. Die Kleinstaaterei hat keinen Nutzen wie man aus der Vergangenheit lernen könnte.

    12345
    Loading...Loading...

    Ottoka82
    (nicht registrierter Nutzer)

    Wir Bayern wollen auch nicht die deutsche Mentalität wir san ja bayern

    12345
    Loading...Loading...

    Anderer Ansicht
    (nicht registrierter Nutzer)

    Es ist wirkliche beeindruckend wie viele Menschen den Nutzen und Sinn der EU einfach noch nicht verstanden haben und deswegen darauf meckern wie nichts Gutes.
    Was war denn vorher?
    Wir brauchten Visa für jedes verdammte Land und wird bekamen nichts für DM. Wir mussten das Geld immer tauschen. Also wirklich.
    Außerdem leben wir doch in Saus und Braus. Es geht uns doch verdammt gut? Wir haben alles: Bildung, Ernährung, Unterhaltung, Sicherheit -und jetzt bitte nicht ankommen mit irgendwelchen Attentaten, die allgemeine Sicherheit ist enorm hoch? Oder muss irgendjemand befürchten, dass er jeden. Immer überfallen Wird? Erschossen? Nein? => Sicherheit. –
    Wir haben Handys und fast überall Netz, Computer, Autos und dafür Straßen. Wir haben jeden erdenklichen Luxus den wir uns aufbellen können und können uns diesen auch noch leisten. Klar, man muss für manchen Luxus sparen, wen dem nicht so wäre wäre es ja kein Luxus.
    Abgesehen davon rettet uns die EU auch den Arsch. Ganz speziell Deutschland. Wir profitieren stark, geldlich als auch wirtschaftlich. Nun ist es eben an der Zeit auch anderen Staaten etwas vom Kuchen abzugeben.
    Warum fällt es den Menschen so schwer andere auch von unserem Reichtum profitieren zu lassen? Wir haben doch alles was wollen wir mehr?
    Nein, uns fehlt etwas. Uns fehlt die Mitbestimmung, die soziale Gerechtigkeit und die gegenseitige Akzeptanz, Respekt.
    Dies ist ein Versäumnis der EU und führt meines Erachtens auch zum Zusammenbruch dieser.
    Als Wirtschaftsbund gegründet hat die EU sich nie, da es nicht in ihren Kompetenzen liegt, um die soziale Angleichung und annähernd der Europäer gekümmert. Die Folge sieht man nun. Die Menschen fühlen sich diktiert von einer Institution, die theoretisch demokratisch organisiert sein sollte und doch eigentlich keinen Einfluss auf ihr soziales Umfeld haben sollte. Die Wirtschaft wirkt sich aber immer auch auf das Sozialleben aus, also gibt es doch Einflüsse, die der gemeine Bürger nicht. Erinflussen kann. Ein Macht und Kontrollverlust ist die Folge. Schließlich sorgt dies dann zur Aufgabe und diese dann zu Überforderung und am Ende zur Ablehnung.
    Es wird Zeit den Wirtschaftsbund auch
    Sozial verträglich zu machen.

    P.S. Ich denke das wird nicht passieren. Dafür leben wir in falschen System. In einem von ALLEN Menschen gemachten System, was auf Egoismus und Habgier beruht. – wie stark diese Attribute verankert sind sieht man an der Unfähigkeit mit anderen zu teile.-
    JEDER ist mitverantwortlich für gesellschaftliche Entwicklungen.

    12345
    Loading...Loading...

    Holle
    (nicht registrierter Nutzer)

    @Anderer Ansicht:
    Danke für diesen tollen Kommentar, dem ich vollumfänglich zustimmen kann und besser nicht hätte schreiben können.
    Ich finde es auch jedesmal absurd, wenn Deutsche gegen die EU wettern, von der gerade wir enorm profitieren. Wobei die Politik den Nutzen auch versäumt, richtig aufzuzeigen. Man sollte den positiven Effekt der EU auf unseren Exporthandel mal monetär aufzeigen, dann relativieren sich so einige Zahlungen an die EU.

    12345
    Loading...Loading...

    Zusammen
    (nicht registrierter Nutzer)

    Ich kann dem Komentar von “Anderer Ansicht” nur zustimmen…

    Die EU muss endlich mal in die Pötte kommen und anfangen die anderen Systeme (Sozialsysteme etc.) angleichen.

    Und dazu benötigt das EU-Parlament mehr Macht und eine gemeinsame Regierung.

    12345
    Loading...Loading...

    Norbert Denzer
    (nicht registrierter Nutzer)

    Was wären unsere GROSSVÄTER glücklich gewesen wären sie EUROPÄER gewesen.So sind sie auf den SchlachtFeldern für die Blaublütig raffsütigüchtige Hochfinanz elendlich verreckt.Ist das Vergessen?

    12345
    Loading...Loading...

    GINA WEBER
    (nicht registrierter Nutzer)

    Als noch relativ jungeruhig Mensch kann man zur Zeit angst und bange werden, wenn man bedenkt was wir bei einem Auseinanderbrechen der Europäischen Union, verlieren würden. Ich bin froh in Deutschland in Frieden leben zu können. Die Tränen meiner sudetendeutschen Großmutter und die Erzählung ihrer Vertreibung als 18 Jährige ,haben mir stets bewusst gemacht wieviel Glück meinein Generation hat in Frieden leben zu können. Wenn ich an meine zwei Kinder denke dann hoffe ich das das auch so bleibt
    Geld kann man nicht essen und auf verbrannten Erde wächst nichts mehr. Vielleicht sollten wir alle ein bisschen dankbarer sein und nicht Hass und Neid gewinnen lassen.

    12345
    Loading...Loading...

    Alexandro
    (nicht registrierter Nutzer)

    Ich wäre glücklich wenn alle Engländer die noch immer glauben die Welt spricht englisch nach England zurück gehen. Es ist unvorstellbar wie sie jeden ihre Sprache aufzwingen . In den Krankenhäusern hier sitzen nur noch Engländer rum und meinen alle müssen hier englisch sprechen. (Spanien) Hier sind die Engländer
    schlimmer wie die Pest. Überheblich und dumm

    12345
    Loading...Loading...

    Friedheim Sauer
    (nicht registrierter Nutzer)

    Die Ausführungen Anderer Ansicht treffen den Nagel auf den Kopf. Ich möchte gerne noch Folgendes hinzufügen: lach habe in meinem Leben Armut und Hunger erlebt, das war furchtbar und ich wünsche dieser Zeit keinem. Ich denke, es war aller höchste Zeit, dass es ein vereinigtes Europa gibt. Lange genug haben sich die Völker Europas für die Großmannssucht einiger Psychopathen die Köpfe eigeschlagen. Drunter leiden mussten die kleinen Leute. Hat jemand jemals gehört, dass einer dieser Verbrecher und deren Versailler zu Schaden kamen? Ganz im Gegenteil, deren Nachkommen profitieren heute noch davon. Ich möchte dazu keine Namen nennen. Wir sollten alles dafür tun, dass Europa ein starkes vereinigtes Europa wird! Nur mit einem gefestigten und einigen Europa sind wir in der Lage, unseren Wohlstand und Frieden zu erhalten! Dazu ist es nötig, dass alle daran mit arbeiten und nicht nur meckern. Es ist ganz leicht mitzugestalten, beispielsweise zur Wahl gehen, den gewählten Abgeordneten sagen was wir von Ihnen erwarten, andernfalls werden sie angewählt. Dazu gehört auch das Teilen mit anderen. Allerdings muss das auch an bestimmte Bedingungen geknüpft werden. Europa ist nicht nur ein Wunschtraum, es könnte das Beste werden, was die Menschheit je geschaffen hat!

    12345
    Loading...Loading...

    Himbimstoni
    (nicht registrierter Nutzer)

    Anderer Ansicht, danke genau so sieht es aus…. Bewerbe dich für ein politisches Amt… Ich wähle dich mit Sicherheit (-:

    12345
    Loading...Loading...

    Nils
    (nicht registrierter Nutzer)

    Lest mal diese Kommentare unter dem Aspekt: Hat der Kommentator sein “Schäfchen im Trockenen”, dann versteht man die Menschen viel besser. Europa ist wunderschön, die EU ist eine große Lüge! Deutschland ist für mich nicht mehr wieder zu erkennen! Der ganze Laden fliegt auseinander und die Wohlhabenden verteidigen das untergehende Schiff mit: Geht wählen, seid zufrieden, wir leben im Wohlstand! Das nennt man : Dekadent!!! Die Themen sind: Die Medien müssen wieder frei sein, das neo kapitalistische System muss verlassen werden, der Arbeiter muss seine Familie ernähren können. Alle die auf “Wolke 7” leben gehen nicht auf diese Themen etc. ein! Ich sage ganz ehrlich: Nie im Leben hätte ich gedacht, dass wir den Karren so tief in den Morast fahren. Und die Internet-Aktivisten weltweit titulieren uns schon als “die dummen Deutschen”! Zu recht! Es nützt nichts wenn man fleißig ist und schöne Autos baut, und gleichzeitig nicht in der Lage ist, in einer Gesellschaft zu recht zu kommen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das ist Dummheit. Man ist ohne echte Bildung. Man kann die einfachsten Dinge nicht mehr bewältigen. Tut mir Leid für uns, Sie sagen die Wahrheit! Nils

    12345
    Loading...Loading...

    Pluralist
    (nicht registrierter Nutzer)

    Warst Du schon auf Malle, oder in Jesolo da sind es die Deutschen – habe ich mir sagen lassen.
    Ziemlich dumme Pauschalisierung!

    12345
    Loading...Loading...

    Sean Hogan
    (nicht registrierter Nutzer)

    Ich entschüldige für Brite die immer nur enlisch wollen. Ich kenne den Typ. Als Waliser – ja ich kenne die alte Sprache auch – teile ich eine andere Meinung bzg Sprachen als ‘echte’ Engländer. Ich wählte für Brexit weil GB in den letzten zehn Jahren in eine Polnische-Siedlung geworden ist. Jedoch momentan befinde mich in Ungarn-Magyar als Arbeiter. Ironisch oder einfach Heuchelei ?

    Alles war einfacher vor Maastricht 1992 – damals bestand EWG (nicht EU) nur aus Westeuropaischen Ländern – gar keine -ski oder -ova am Arbeitsplatz. Gleichgewicht der grossen Kräfte (Thatcher – Kohl – Mitterand) Auch zu jeder Zeit nicht zu viele Teilnehmer bei Eurovision.

    12345
    Loading...Loading...
Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 57)

Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

  • WorksiteCommunity

    Hier entsteht die WorksiteCommunity!
  • Login

    Registrieren / Passwort vergessen

  • Degussa Bank bei Facebook

NEU!

Die WorksiteCommunity

 

Aktuelle Themen

Gemeinsame Vorteile

Wichtige Events

jetzt mitreden