100 Euro Miete für ein Haus in Berlin?

© yudokatia/Fotolia.com

100 Euro Miete für ein Haus in Berlin?

Vor allem Studenten und Berufseinsteiger kennen das Problem: Ist die leidige Wohnungssuche überstanden, sprengt die Miete gerne mal das monatliche Budget. Doch guter Rat ist in diesem Fall sprichwörtlich teuer. In Berlin werden innerhalb des nächsten Jahres sogenannte Tiny Houses errichtet. Die glücklichen Erstbezieher müssen zwar sparsamen mit ihren 6,4 Quadratmetern umgehen, dafür sind sie mit 100 Euro monatlich für Miete, Heizung und Internet-Flat gut bedient.

Bilder der Mini-Häuser, für deren Gestaltung unter anderem ein Architekt aus Laos federführend war, finden Sie in der Bildergalerie von business-punk.com.

Würden Sie in ein Tiny House einziehen?

Loading ... Loading ...

2 Kommentare zu “100 Euro Miete für ein Haus in Berlin?”

  1. Avatar Jenny sagt:

    Statt die 1000en von leeren Wohnungen zu sanieren und was Vernünftiges für die Menschen in Deutschland zu schaffen, dann sowas? Was ist denn mit den Familien? Sollen die dann in 20qm bald leben? Deutschland geht die komplett falschen Weg. In andern Ländern wird der Kauf von Immobilen und die Selbstständigkeit unterstützt. In Deutschland ist es fast unmöglich sich eine Immobilie zu kaufen und Mieten sind unbezahlbar. 100 EUR hört sich wenig an, aber bezogen auf die Größe ist es schon fast Wucher, das würde einen 60qm Wohnung ca. 1.000 EUR kosten, echt super “tolles Projekt”. Wirklich unglaublich!

  2. Avatar Norbert sagt:

    Die Wohnung bietet alles, was man benötigt. Für Studenten ist das doch eine prima Sache.

Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulares nehme ich Ihre Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Ihr Kommentar ist öffentlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ähnliche Artikel