10 Millionen Dollar Bargeld nur zum Anschauen

©World Economic Forum (www.weforum.org /Photo Matthew Jordaan)

10 Millionen Dollar Bargeld nur zum Anschauen

Reichtum ist nicht immer greifbar. Um den Wert des Geldes im wahrsten Sinne des Wortes mit anderen Augen zu sehen, hob der nigerianische Milliardär Aliko Dangote vor einiger Zeit umgerechnet zehn Millionen Dollar von seinem Konto ab. Mit dem Kofferraum voller Geld war die nächste Station das Privathaus des Milliardärs, wo er das Geld ausbreitete und anschaute. Dadurch wurde ihm nach eigener Aussage klar, dass er wirklich Geld hat. Tags darauf brachte er die gesamt Barschaft wieder zurück.

So exzentrisch diese Methode auch wirken mag, soll der Umgang mit Bargeld tatsächlich zu mehr Sparsamkeit und einer höheren Preissensibilität führen. Zu diesem Ergebnis kam unter anderem eine Studie der EBS Business School in Wiesbaden.

Ein Kommentar zu “10 Millionen Dollar Bargeld nur zum Anschauen”

  1. Avatar Ulrich K. sagt:

    Es ist keine schlechte Idee, sich eine Geldmenge, die durch eine “riesige” Zahl
    angegeben wird, einmal physisch anzusehen.

    Der Bundeshaushalt wird für das 2020 mit etwa 360 Milliarden Euro angegeben.

    Also 360.000.000.000 Euro

    In 100 Euro Scheinen sind das 3.600.000.000 Scheine.

    Die hätten ein Gewicht von etwa 3.600 Tonnen.

    Um die zu transportieren bräuchte man etwa 90 Schwerlastwagen.

    Müßten unsere Bundestagsabgeordneten diese Menge schleppen…
    …wären es über 5 Tonnen Geldscheine für jeden.

    Würde man diese Geldscheine auf einem Fussballfeld flächendeckend auslegen,
    sind für eine Lage etwa 400.000 Scheine nötig.

    Bei der o.g. Summe kann man so 9000 Scheine übereinander stapeln.
    Der Geldstapel auf den Fussballfeld wäre dann etwa 1 Meter hoch.

Ihr Kommentar

Mit Absenden des Formulares nehme ich Ihre Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Ihr Kommentar ist öffentlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *